Do

21

Jun

2012

Beistelltische - zahlreiche vielgestaltige Möglichkeiten machen die Wohnung extravaganter

Ohne diesen grundlegenden Raum ist kein Heim komplett. Denn jeder Mensch will zweifellos lediglich im Schlafzimmer die Nacht verbringen. Wer nach einer Party in keinster Weise nach Hause kommt kann aber selbstverständlich auch ab und zu auf dem Schlafsofa schlafen. Jedoch: wer kann, der schläft herkömmlicherweise nur in seinem eigenen komfortabelen Bettchen. Allerdings: das Schlafzimmer bietet einem aber normalerweise auf keinen Fall einzig ein bequemes Bettchen. Die Unterkunft bereichert jeder Mensch um einen kuscheligen und idyllischen Ort der Entspannung, wenn man die richtige Schlafzimmer Einrichtung auswählt. So werden auch Ihre Schlafzimmer Möbel und die sonstige Möblierung ideal zu einem gemütlichen Ort in einem anheimelnden Haus: 

Alles in einem Farbton 

Nur nicht zu genügend variierende Farben! Um doch trotzdem eine herrliche und harmonische Schlafzimmer Einrichtung zu gestalten, kann jeder ganz einfach alle Möbel in vergleichbaren Farben, um ein Beispiel zu nennen in vielfältigen Abstufungen von Grün anstreichen oder vermutlich lackieren. So schafft jeder ein elegantes, harmonisches Gesamtbild und das Schlafzimmer wirkt ab und zu sogar wie aus "einem Guss". Um selbstverständlich trotzdem keine Langedae aufkommen zu lassen, sorgen ein paar Accessoires in Akzentfarben für eine eindrucksvolle Ablenkung. Stauraum muss keinesfalls sichtbar sein 

Es ist sicherlich wichtig, dass im Schlafzimmer ausreichend Stauraum vorhanden ist. Denn wenn auf keinen Fall genug Stauraum vorhanden ist, herrscht fürchterliches Chaos. Durch modische und praktikabele Schlafzimmer Möbel, wie per Exempel aparte und pfiffige Sideboards, löst jede Person dieses Problem im Handumdrehen. Auch Regale mit Türen passen ästhetisch in eine gemütliche Schlafzimmer Einrichtung. Tipp: Mit Spiegeln an den Türen sehen die Möbelstücke auf keinen Fall bloß ansprechend aus, sondern der Raum wirkt auch sofort größer. 

An grausigen Proportionen auf keinen Fall verzweifeln 

Viele Schlafzimmer sind dummerweise in keinster Weise elegant geschnitten. Doch durch die optimalen Schlafzimmermöbel bekommt jeder trotzdem einen eindrucksvollen und heimeligen Raum. So wird zum Beispiel ein zu riesengroßer Raum viel heimeliger und kuscheliger, wenn Sie imposante, ausladende, gemütliche und wohlgeformte Schlafzimmermöbel darin aufstellen. Allerdings: auch mit Farbe als Element der Schlafzimmer Einrichtung kann jede Person hier viel tun. So sollten Sie als Beispiel einen kleinen Raum keinesfalls zu dunkel streichen, sondern lieber auf bildschöne helle Töne setzen. Dekoration macht das Schlafzimmer anheimelnd 

Die perfekten, ästhetischen Schlafzimmermöbel sind bestimmt wichtig. Jedoch: sie sind nicht allein für ein attraktives und gemütliches Schlafzimmer verantwortlich. Denn eine schmucke Einrichtung braucht stets und überall auch elegante Deko - gleichgültig ob in Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche oder Bad. Und geschmackvolle Kleinigkeiten machen zweifelsohne auch Ihre Schlafzimmer Einrichtung toller und heimeliger. Und dabei ist es selbst indifferent, um was es sich handelt - egal ob Teelichter in aparten Gläsern für eine komfortabele Raumstimmung oder adrette Kleinigkeiten vom Flohmarkt - ausreichend viele variierende Dinge sind geeignet, das Schlafzimmer toller und anheimelnder zu machen. Am Ende ist es einzig wichtig, dass jeder Mensch sich in seinem eigenen adretten und idyllischen Schlafzimmer wohl fühlt.

0 Kommentare

Fr

04

Nov

2011

Welcher Esstisch ist wirklich von Näten?

Ohne Esstisch ist die Möblierung keinesfalls komplett. Der eine möchte nur günstige Esstische kaufen, der andere sucht gezielt einen ansehnlichen Designer Esstisch. Der Trend geht in unserer Zeit bedauerlicherweise zum schnellen Snack zwischendurch. Ein anheimelndes Frühstück im Bettchen ist fraglos eine tolle Sache. So etwas tut jederman allerdings herkömmlicherweise nur ausnahmsweise. Denn wer alleine lebt, der verbringt seine Zeit eben anstatt mit der Familie mit Freunden am Esstisch und spielt dort Gesellschaftsspiele oder diskutiert bei einem Gläschen Wein oder läft die Lieben zum speisen ein. In ausnahmslos jedem Zuhause ist allerdings der Esstisch definitiv ein zentrales Möbel. Wer also Esstische kaufen will muss wissen, wie viel Platz er im Haus hat und wie umfangreich Familie oder Freundeskreis ca. sind. Sonst muss am Ende noch die Oma am Kindertisch sitzen.

Und eigentlich soll es ja im ganzen Zuhause und eben auch am Esstisch wohlgeformt aussehen, damit man sein Haushalt jedwedem Gast zeigen kann. Jeder muss ihn zweifellos für sich als wohlgeformt empfinden. Kann man Esstische kaufen, die auch für Gäste angemessen und angenehm sind? Denn schließlich will man ja in keinster Weise als unvorteilhafter Gastgeber gelten. Eine stilvolle Couch zeigt jede Person letztlich ja auch gerne jeglichem Besucher. Darauf sollte jeder Mensch auch dort achten, wo man speisen und sonst gemeinsame Zeit verbringen will. Sicherlich edel doch im Regelfall teuer ist ein Designer Esstisch. Wer Esstischen kaufen geht sollte aber schon darauf achten, dass sie eindrucksvoll aussehen. Und man sollte stets auch daran denken, dass ein Qualitätsprodukt länger hält als billige Massenware.

Allerdings: braucht jeder Mensch wirklich einen Designer Esstisch, um speisen zu können? Zum essen könnte jederman sich ja auch an einen klapprigen Tapeziertisch setzten. Ist fesche Esstische kaufen also ein dekadenter doch überflüssiger Spaß für reiche Personen? Definitiv keinesfalls. Wer so denkt, müsste konsequenterweise auch im Wohnzimmer unter Umständen höchsten auf manche Kissen hocken. So etwas jedoch macht keiner. Wir wollen alle Teile der Möblierung haben, die sowohl praktisch als auch fesch sind. Das gilt selbstverständlich auch für den Raum, in dem wir speisen. Denn wir alle wollen schließlich in einem idyllischen und formvollendeten Heim leben. Und im Esszimmer kann jeder auf Design Möbel setzten oder einfach so adrette Esstische kaufen - das ist indifferent und bleibt am Ende doch eine Frage des eigenen Geschmacks.

1 Kommentare

Mi

12

Okt

2011

Wandbilder - Dekoartikel auch für das männliche Geschlecht

Manches findet jederman in jedem Haus - um ein Beispiel zu nennen Deko. Immerhin sind es erst die tollen, kleinen Details, die die Behausung wirklich in ein Zuhause verwandeln. Dies ist auch entgegen der landläufigen Meinung nicht nur "Frauensachen". Frauen sind selbstverständlich oft die primäre "Zielgruppe" für die Deko-Abteilung im Möbelhaus. Aber auch Männer findet jeder dort - und auf keinen Fall stets im Auftrag von Frau oder Freundin! Ein lustiges Poster, das mit vergilbten Klebestreifen an der Wand hängt, sieht unter Umständen nicht allzu extravagant aus. Möbel sind das nicht. So etwas ist (mehr oder minder geschmackvolle) Deko. Sich das Heim mit Dekoration ästhetischer und idyllischer zu gestalten ist also ein menschliches Bedürfnis. Selbst in der Steinzeit gab es Dekoration - Höhlenmalereien! Wir sind aber im 21. Jahrhundert selbstverständlich ein ganzes Stück weiter. Wir haben heute aber selbstverständlich mehr Möglichkeiten, unser Haushalt ästhetisch zu machen. Dafür kann jederman in diesem Jahrhundert doch auch einige Fehler machen, wenn man Dekoration einsetzt. 

Die Auswahl verschiedenster Dekoration ist heute groß. Und die vielleicht tollste Variante sind heutige Wandbilder. Ob man sich eine adrette Bilder Wand aus vielen Leinwandfotos zusammenstellt oder nur ein Hightlight mit einer einzigen attraktiven Fotoleinwand setzt, ist von der Raumgröße und dem, was jeder selbst als "extravagant" empfindet abhängig. Jeder weiß, dass ein großes Bild nur in einem großen Raum richtig zur Geltung kommt. Jeder weiß außerdem, dass das Leinwand Foto immer mit der Möblierung harmonieren muss. Hier existieren wohl für niemanden wirklich viel Neues zu erfahren. Und auch, dass man ein Leinwand Foto am besten im World Wide Web bestellt, ist bekannt. 

Jedoch sogar mit der ansehnlichsten und harmonischten Fotoleinwand machen viele dann aber noch einen Fehler. Denn in manchen Räumen, wie beispielsweise dem Wohnzimmer, sitzt man eigentlich immer und deshalb sollten Bilder dort auf keinen Fall zu hoch hängen. Nun ist es jedoch üblich, zu stehen, während man eine Fotoleinwand aufhängt. Also sucht man selbstverständlich eine Stelle, an der das Leinwand Foto formvollendet aussieht, wenn man im Stehen darauf blickt. Um die Kunstwerke jedoch auch im Sitzen noch sehen zu können, muss jeder dann den Kopf in den Nacken legen - was auf Dauer in keinster Weise bequem ist. Hängt man also ein Leinwand Foto als Beispiel ins Wohnzimmer, sollte jederman darauf achten auch im Sitzen gut darauf sehen zu können. Neben einer wohlgeformten Fotoleinwand sollte jederman das allerdings auch beim Positionieren anderer Dekoration bedenken. Letztlich stellt man exemplarischerweise eine Blumenvase ja auch auf keinen Fall auf den Schrank, sondern drapiert sie auf einem adretten Sideboard. Und ein weiterer wichtiger Tipp, wie man sein Heim ansprechender und weicher machen kann ist: Die richtige Beleuchtung gibt den letzten Schliff! Damit kann jederman Designmöbel ins rechte Licht rücken oder das Auge auf ein besonders schmuckes Leinwandfoto lenken und so die Wirkung nochmal verstärken.

1 Kommentare

Do

06

Okt

2011

Die richtigen Sideboards finden

Mit einem Sideboard liegt man immer richtig, wenn man pfiffigen Stauraum sucht. Es ist ganz gleich, was darin einen Platz finden soll - ob Geschirr oder Kleidung - hier findet jede Person immer genug Raum. Das ist allerdings fraglos keinesfalls die einzige Funktion von Sideboards dieser Tage. Sie sorgen keinesfalls nur für Ordnung und lassen damit das Haus modischer wirken, sondern sind selbst weitgehend auch sehr wohlgeformt. Kein einziges Sideboard würde zu Ihrer Möblierung passen? Das gibt es unter Garantie keinesfalls! Denn gerade heutzutage ist die Auswahl an Sideboards so stattlich wie nie. Hat man exemplarischerweise eine sehr schlichte aber schicke Einrichtung, sieht ein modernes Designer Sideboard normalerweise sehr stilvoll dazu aus. sehr viele Modelle sind selbst eher schlicht gehalten und fügen sich exemplarischerweise mit grifflosen Fronten wunderbar in die vorhandene Wohnraumgestaltung ein. Aber auch wer nach etwas Ausgefallenem sucht, findet sicherlich eine Reihe Sideboards, die genau zur Einrichtung seiner Wohnung passen. Ausgesprochen lohnenswert ist hier die Suche nach hochwertigen und schmucken Designer Sideboards. Denn Design Möbel lassen manchmal die kühnsten Träume der kreativen Köpfe aus edele Weise Wahrheit werden. Die verschiedenartigen Entwürfe sind zu mannigfaltig als dass man sie an dieser Stelle alle aufzählen könnte - doch wer sich einmal online umsieht merkt schnell, dass Designer Sideboards einfach eindrucksvoll aussehen.

Die Behausung adretter und heimeliger sowie ordentlicher zu machen ist also wirklich etwas, dass so raffinierte und ästhetische Möbel wie Sideboards ganz wunderbar können. Denn wo vor kurzem nur die Rede von interessanten Designer Sideboards war muss auch festgehalten werden: Egal wie attraktiv - ein Sideboard ist stets auch nützlich. Unordnung hat mit einem Sideboard keine Chance mehr. Ein weiterer wichtiger Vorteil liegt darin, dass in einem Sideboard alles hinter verschlossenen Türen lagert. So wir unter Garantie nichts staubig oder schmutzig. Zusätzlich kann man allerdings auch auf der Abstellfläche eines Sideboards Dinge auf keinen Fall nur praktikabel ablegen, sondern bestimmte Stücke auch interessant präsentieren. Man kann also nicht nur Ordnung schaffen und das verstauen, was nicht offen herumliegen sollte. So wie dekorative Elemente auf einem Sideboard einen interessanten Platz findet, so kann jederman hier auch exemplarischerweise Bücher oder eine geerbte, attraktive Uhr drapieren.

Wer seine Möblierung perfektionieren will, kann dies also wirklich gut mit einem ansehnlichen und gut zu gebrauchenen Sideboard tun. Und so wie die meisten Design Möbel muss auch ein hochwertiges Designer Sideboard keinesfalls teuer sein. Und online findet jeder problemlos ein mächtiges Angebot. So kann jeder gemütlich auf der Couch sitzen bleiben und sich dabei schon genau vorstellen, wie herrlich das neue Sideboard aussehen könnte. Die Ware wird kurz darauf geliefert und man kann sich über ein stilvolles und gut zu gebrauchenes neues Sideboard freuen.

0 Kommentare

Di

20

Sep

2011

Ausreichend Schlaf ist wichtig!

Jeder Mensch braucht Schlaf. Der eine braucht vielleicht seine 9 Stunden, um zufrieden zu sein, während ein anderer mit 6 Stunden pro Nacht auskommt. Es gibt Menschen, die im Schlaf schnarchen oder sogar reden, während andere einfach ganz friedlich und still daliegen. Aber egal wie - geschlafen wird immer. Dafür haben die meisten Menschen einen extra Raum, den sie sich entsprechend seines Zwecks einrichten.

Selbstverständlich kann auch eine alte Couch als Notlösung herhalten, wenn man keine andere Möglichkeit findet. Eine Schlafcouch ist optimal für Gäste oder kleine 1-Zimmer-Appartments.

Aber die meisten schlafen in einem Bett. Schlafzimmermöbel sind kein Luxus, den sich nur wenige leisten können. Sogar günstige Designer Betten sind keine Seltenheit mehr. Riesig ist die Auswahl. Futonbetten, Kinderbetten, Luftbetten, am Tag unsichtbar eingeklappte Schrankbetten oder Massivholzbetten sind nur einige wenige Beispiele.

Doch auch wenn es unvorstellbar schein: All diese Betten gab es vor gar nicht so langer Zeit nicht, ja sogar Schlafzimmer waren eine Seltenheit! Modern anmutende Erfindungen wie zentrale Fußbodenheizungen kannten schon die Menschen im Rom der Antike. Bettgestelle und Matratzen jedoch waren ihnen unbekannt. Und auch separate Schlafzimmer, wie wir sie heute als selbstverständlich ansehen, gab es damals nicht. Schlaf- und Wohnbereich gingen entweder fließend ineinander über, oder waren vollkommen identisch. Die Nächte verbrachte man auf Holz- oder Bronzeliegen voller hübscher Verzierungen. Gepolstert wurde die Schlafstätte durch Teppiche, Wolle oder kleinen Kissen. Dieselben Möbelstücke wurde auch genutzt, um bei Tisch halb liegend speisen zu können. Vergleichbare Möbel nutze man auch im antiken Griechenland und dem alten Ägypten. Doch für die ärmeren Bevölkerungsschichten waren diese Luxusgegenstände nicht erschwinglich. Das Gros des Volkes schlief notgedrungen einfach auf dem Fußboden. Und auch die Nächte des Mittelalters fanden für die meisten mit Decken oder Fellen auf dem Fußboden statt.

Ja, und sogar in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es nicht in jedem Haus in Europa Bestgestelle und Matratzen! Da der Wohnraum knapp war, hatte man nicht in jeder Wohnung ein Schlafzimmer. Selbst wären Betten günstig gewesen - viele hätten sie nicht kaufen können. Das Wohnzimmer wurde zum Schlafen genutzt und man kaufte sich spezielle Schlafsessel.

Unsere heutige Gesellschaft kann also dankbar sein. Für die meisten Menschen in der Geschichte war es ein Luxus, in einem richtigen Bett schlafen zu können. Und wir sollten uns manchmal daran erinnern, dass Schlafzimmer und günstige Betten nicht immer selbstverständlich waren.

0 Kommentare

Fr

09

Sep

2011

Stressfrei Schlafzimmermöbel shoppen

Das Schlafzimmer zeigt man nicht jedem Besucher. Das Äußere ist hier deshalb nicht wichtig. Eine harmonische Auswahl der Möbel, wie beispielsweise im Wohnzimmer, tut im Schlafzimmer keine Not. So lange man Geld sparen kann und die Möbel nicht gleich auseinanderfallen ist alles in bester Ordnung. Lediglich eine gute Matratze muss wirklich sein, damit man entspannt schlafen kann. Stimmt's? Nein, absolut falsch! Vieles spricht für eine qualitativ hochwertige und ansehnliche Schlafzimmereinrichtung. Und dass man einem potentiellen Partner lieber ein Schlafzimmer mit einer Einrichtung vom Designer präsentieren möchte sei hier nur als Randnotiz dahingestellt. Das Schlafzimmer ist DER Ort, um sich zu erholen. Unser Körper benötigt ausreichend Schlaf, sonst sind Halluzinationen bis hin zu chronischen organischen Leiden die Folge. Und Studien bestätigen, dass es eine ganze Reihe von Einflussfaktoren für die Qualität des Schlafes gibt. Die richtige Matratze ist hier nur einer unter vielen Aspekten. Das Bett ist insgesamt wichtig. Schlechte Verarbeitung und Materialauswahl können für Instabilität und unangenehme Geräusche verantwortlich sein. Eine gut überlegte Auswahl aller anderen Schlafzimmermöbel ist aber genauso unumgänglich. Einerseits sollte man nur qualitativ Hochwertiges auswählen. Nur bei hochwertigen Schlafzimmer Möbeln bettet man sich mit Sicherheit nicht auf karzinogenen Materialien oder atmet giftige Ausdünstungen ein. Und man muss bedenken, dass man diese Möbel etwa 8 Stunden pro Nacht um sich hat! Anderseits spielt auch das Wohngefühl im Schlafzimmer eine wichtige Rolle. Die Schlafzimmereinrichtung sollte aufeinander abgestimmt sein. Das entspannt und kann leichte Schlafprobleme positiv beeinflussen. Um sich noch wohler zu fühlen kann man auch auf Dekoration und Beleuchtung Einfluss nehmen.

Das Internet kann helfen, das Richtige zu finden, auch wenn das nächste Möbelhaus noch geschlossen oder für einen spontanen Besuch zu weit weg ist. Neben vielen weiterführenden Informationen findet man hier auch direkt Anbieter, bei denen man seine Möbel von zu Hause aus auswählen kann. Die positiven Seiten sind offensichtlich: Ohne den Stress von Anfahrt, drängelnden Mitläufern und aufdringlichen Verkäufern kann man sich ganz in Ruhe entscheiden. Wem es schwer fällt, eine harmonische Einrichtung auszuwählen, findet in vielen Fällen bereits nach Stilen sortierte Serien

von Schlafzimmermöbeln, die perfekt miteinander harmonieren.

Ein anderer wichtiger Grund, im Schlafzimmer Möbel zu nutzen, die sowohl gut als auch schön sind, ist die individuelle Note. Das Schlafzimmer ist der wohl intimste Raum in jedem Heim. Und gerade hier sollte man zu sich selbst kommen können. Dazu gehört eben auch, dass die Einrichtung im Schlafzimmer mehr als irgendwo sonst den eigenen Stil widerspiegeln sollte. Von Trends kann man sich freilich inspirieren lassen. Ob aber am Ende das Schlafzimmer wie eine schicke Lounge aussieht oder man sich ganz und gar für den Retro-Look begeistern lässt muss man immer noch selbst entscheiden. Auf diese Weise legt man sich bald in einem Schlafzimmer zur Ruhe, von dem andere nur träumen können.

0 Kommentare

Mi

07

Sep

2011

Schlafpartys als Host gestalten

Wer kennt es nicht: Verwandte kommen unangekündigt auf einem Kurzbesuch vorbei. Ab und zu übernächtigen diese Gäste sogar. Egal ob die Eltern zu einem Kurzurlaub vorbei schauen oder der Freund zu einem Wochenendbesuch kommt - Man benötigt einen zusätzlichen Schlafplatz. Aus Platzmangel haben aber viele Wohnungen keinen extra Schlafraum für Besucher. Andere Schlafmöglichkeiten für Besucher sind Luftmatratzen oder Isomatten. Auf lange Sicht sind sie aber alle nicht geeignet um Gäste einen angenehmen Abend zu bescheren. Als bequeme Lösung bietet sich hier ein Schlafsofa an. Noch gibt es beim Verbraucher Fragen und Unsicherheiten was dieses Thema anbelangt. Die Einstellung gegenüber diesen Möbelstücken ist immer noch von vergangenen Vorurteilen geprägt. Die meisten Vorurteile richten sich gegen die Qualität von Schlafsofas. Sie seien eine notdürftige Lösung für Bewohner von kleinen Ein-Zimmer-Appartments. Man beschafft sich nur Schlafsofas, wenn nicht genug Platz vorhanden ist. Es ist weder ein edles Sitzmöbelstück während des Tages, noch ein schönes Bett am Abend. Doch diese Zeiten sind vorbei. Heute sind Schlafsofas bequem, qualitativ hochwertig und schick. Innovative Lösungen für die Polsterung sorgen für bequemes Sitzen und eine hohen Liegekomfort. Höchste Standards bei der Konstruktions und Verarbeitung sorgen für eine gute Qualität des Möbelstücks. Produzierte Waren somit qualitativ gut und sicher. Die edle Anmutung ist hier ein Bonuseffekt. Junge, kreative Designer sowie alteingessene Stars der Szene haben das Schlafsofas als modernes Möbelstück wiederentdeckt . Mit kreativen Einfällen sorgen sie dafür, dass Schlafsofas in einer Vielzahl unterschiedlicher Modelle existieren. Ob schlicht oder ausgefallen, für jede Vorliebe oder jeden Geldbeutel gibt es das richtige Modell. Durch diese Vielfalt kann man sie auch problemlos in jedes vorhandene Mobiliar integrieren.

Plüschige Polstermonster die einen fast verschlucken, sind heute Mangelware. Genauso sind die Zeiten vorbei, in denen Möbel einzukaufen mühsehlig, langwierig und stressig war. Sein neues Designer-Schlafsofa kann man einfach, schnell und bequem im Internet erwerben. Alle möglichen Einrichtungsstile können mit wenigen Mausklicks abgedeckt werden. Der Versand ins eigene Wohnzimmer ist blitzschnell und als besonderen Service tragen Spediteure das Schlafsofas sogar das Treppenhaus hoch. Der Clou: Man kann dabei sogar Geld sparen! Die Konkurrenz ist hoch und drückt die Preise. Und beim Internethandel fallen geringere Kosten für Mieten, Personal und vieles mehr an. Kunden freuen sich, weil analog dazu die Preise veringern. Man erhält also hohe Qualität zu einem günstigen Preis.

Technische Innovationen und Veränderungen im Warenhandel machen diese Errungenschaften möglich. Faule Menschen haben mit dem Advent von E-Commerce keinen Grund mehr neue Möbel zu kaufen. Mittles iPhone und Co. kann mobil neue Möbel kaufen.

0 Kommentare

Di

30

Aug

2011

Ein ziemlich mieser Sommer

Also irgendwie ist der diejährige Sommer zwar irgendwie nett, jedoch so total der "Summer of my life" war es mitnichten. Wenngleich ich im Normalfall dieser typisch deutschen Meckerei mitnichten viel abgewinnen kann, muss ich doch sagen dass ich mich absolut darauf freue, schlicht auf meinem Sofa zu bleiben. Dass jeder sich auch im Sommer erkälten kann, ist ja nichts Neues. Meistens passt man halt im Sommer viel weniger darauf auf, nicht auszukühlen, als im Winter. Man öffnet gerne mal das Fenster oder stellt im Auto die Belüftung direkt ins Gesicht, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass man sich einen Zug holen könnte. In ein paar Monaten wir wohl niemand mehr die Jacke zu Hause lassen, wenngleich es abends deutlich abkühlt. Und auch wenn die Menschen sie favorisieren, sind dem Immunsystem all die Klimaanlagen ein Graus. Ein ständiger Wechsel von heiß zu frisch und trocken, am besten noch mit direkter Zugluft. Das machen die Schleimhäute auf Dauer nicht mit und Viren und Bakterien sind Tür und Tor geöffnet. Aber damit muss man eben einfach umgehen, und im Normalfall könnte ich das ja auch. Dass ich nun allerdings auch noch einen Sonnenbrand habe, ohne zu wissen, warum eigentlich, bringt das Fass zum überlaufen. Jedoch ist nur mein linker Arm so schick knallrot, während der andere ganz unschuldig wirkt. Jedoch: zumindest bleibt mir ein so faszinierendes Farben-Dilemma im Gesicht erspart. Hier bin ich ganz einheitlich rot. Also am nächsten Wochenende werde ich so tun, als gäbe es den diejährigen Sommer nicht. Ich setze meine Wenigkeit auf meine Couch, lege die Füße hoch und mache keinen Schritt mehr nach draußen. Und damit die Sonne meine Wenigkeit auf keinen Fall noch einmal zu sehr küssen kann, ziehe ich am Besten die Vorhänge fest zu. Und dann lege ich einen winterlichen Film ein, so als Trotzreaktion. Irgendetwas zwischen "Polarexpress" und "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" vielleicht - auf jeden Fall werde ich dem Sommer zeigen, dass ich nicht auf ihn angewiesen bin. Ich habe schließlich ja nicht umsonst eine so hübsche Wohnungseinrichtung und ein so bequemes Sofa. Gleichgültig ob mieser Sommer, fieser Sonnenbrand oder hartnäckige Erkältung - bei mir ist und bleibt es immer schick.

0 Kommentare

Mi

24

Aug

2011

Sofas in unterschiedlichsten Designs

Es gibt in der westlichen Welt wohl keinen Wohnraum ohne Couch oder Sofa in unterschiedlichstem Design, das den Geschmack der jeweiligen Bewohner zum Ausdruck bringt. Um späte Reue beim Kauf zu vermeiden, sollte man sich vor dem Einkaufen klar sein, welche Modelle oder Stile in Frage kommen. Nach dem Kauf ist es viel zu spät, die Einrichtung des Zimmers zu planen. Variationen im Material und Farbe gab es schon immer. In letzter Zeit fallen vor allem Modelle mit schrägen Formen auf. Ein schier ungegrenztes Sortiment findet man im WWW: Hier findet man auch ausgefallen Modelle wie eine Couch in Kussform oder aus Bälle. Möbel online kaufen zu können bringt einige Vorteile mit sich, denn nicht nur die Auswahl ist vielfältig, sondern auch die Preise können schneller miteinander verglichen werdenDank modernen Produktions- und Logistikprozesse ist nicht nur die Auswahl in Onlineshops größer sondern auch die Kosten niedriger als traditionelle Möbelhäuser. Mit nur einem Klick ist es so möglich, dass alle aktuellen Angebote genauer unter die Lupe genommen werden können und so spart man beim Kauf oft viel Geld. Die neuen Möbel sind in windeseile beim Kunden und können leicht und einfach errichtet werden.

Somit erspart man sich das erschöpfende Heimtragen von Couches und überlasst das Aufstellen der Möbelstücke professionellen Technikern. Multifunktionale Sofas bieten extra Stauraum und entblößen mit einigen Handgriffen eine versteckte Schublade oder Fach. Für alt und jung wird in wenigen Minuten eine Schlafmöglichkeit aufgestellt. Aus Platzmangel werden Schlafcouches oder Schlafsofas in vielen kleineren Wohnungen oder in Familienhaushalte als Schlafplatz verwendet. Unterschiedliche Designs gibt es für Couches und Sofas.

0 Kommentare

Mi

17

Aug

2011

Ecksofas

Gibt es eigentlich überhaupt noch ein Wohnzimmer, in dem kein Sofa steht? Dieses Polstermöbel hält selbst in der winzigsten Bleibe Einzug. Hier ist es unter Umstände auch das Nachtlager. Schlafcouches werden fix zu einem Platz zum entspannten Schlafen ausgeklappt. Aber auch viele Sofas ohne explizieten Zusatznutzen laden zu einem kurzen Nickerchen ein. Im Besonderen Ecksofas sind dafür prädisziniert. Eine Kombination aus Zwei- oder Dreisitzer und Sessel bieten in etwa den gleichen Platz zum Sitzen. Doch wenn man ehrlich ist, kommt das nicht an eine bequeme Wohnlandschaft heran. Diese kombiniert viele Sitzplätze mit der Möglichkeit, sich auf dem Canapé zu räkeln. Im Zentrum jedes Wohnzimmers stehen die Polstermöbel. Auf der Couch verbingt man den Abend. Ob mit dem Haustier oder bei einem Filmeabend mit Freunden. Kuschelige Fersehabende mit dem Partner und lustige Spieleabende mit der ganzen Familie finden auf dem Sofa statt. Viele Informationen sollte man also sammeln, bevor man eine Entscheidung trifft.

Das Internet ist heutzutage die wohl wichtigste und größste Quelle für Informationen. Kein Thema, auch Sofas, über das man im Internet nichts finden würde. Online kann man sich einen guten Überblick über alle verfügbaren Modelle machen und die Preise vergleichen. Neben den bekannten Produkten, die es überall gibt, findet man hier auch mehr zu hochwertigen Designermöbeln. Bei einem Möbel-Discounter könnte man unter Umständen etwas sehr billiges bekommen. Aber dann muss man auch mit hässlichen und minderwertigen Stücken rechnen, an denen man nicht lange Freude hat. Und wird keine Lieferung mit angeboten, sollte man vielleicht nicht mit dem Fahrad kommen. Will man nach dem Kauf seine Möbel nach Hause bringen ist das gerade bei schweren Möbeln wie einer Polsterecke mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Dieses Problem löst sich in Luft auf, wenn man die neue Wohnlandschaft direkt ins Wohnzimmer geliefert bekommt.

Die Entscheidung, welches Sofa man sich kaufen will, ist essenziell für das Wohngefühl. Natürlich kann man auch mit Dekoration, Lampen, Wandbildern, Sideboards und anderen Möbeln das Ambiente im Wohnzimmer beeinflussen. Aber wenn man am Ende doch auf einem unbequemen Postermonster sitzt, ist das sehr ärgerlich. Es lohnt sich also auf jeden Fall, sich genug Zeit zu nehmen, um das richtige Sofa zu finden. Die Vor- und Nachteile verschiedener Modelle und Materialien müssen gegeneinander abgewogen werden. Möchte man Wohnzimmer und Schlafzimmer miteinander vereinen könnte die Wahl auf ein Schlafsofa fallen, kann dann allerdings in der Regel nicht so viele Sitzplätze anbieten. Sucht man etwas bequemes mit genügend Raum für Familienmitglieder, Freunde oder einen selbst, kann man sich für ein Ecksofa entscheiden. Eine Polsterecke kann eine wahre Oase der Entspannung sein. Die Wohnlandschaft sollte aber immernoch ins Wohnzimmer passen, ohne dass man Wände einreißen muss. Ist einem ein geringer Pflegeaufwand und eine lange Lebensdauer wichtig, bietet sich Leder für die Bezüge an. Es wirkt aber nicht in jeder Einrichtung so, wie man es sich wünschen würde und die Harmonie der gesamten Ewinrichtung darf bei keiner Planung vergessen werden. Das gilt nicht nur im Wohnzimmer. Beherzigt man all diese Hinweise, steht dem stilvollen persönlichen Wohntraum nichts mehr im Wege.

0 Kommentare

Mi

10

Aug

2011

Faszinierende Bilder an jeder Wand

Eine Wohnung oder ein Haus sind weit mehr, als nur ein Dach über dem Kopf. Deshalb ist es umso wichtiger sich hier eine sichere und bequeme Stimmung aufzubauen. Neben den richtigen Möbeln spielt hierfür die passende Dekoration eine große Rolle. Erst mit diesen Wohnzubehör erhalten Räume einen kompletten Eindruck. Vererbte Schätze, schöne Gemälde und lebensfrohe Pflanzen verleihen jedes Zimmer einen besonderen Touch. Zimmerwände sind ideal um die Raumstimmung maßgeblich zu beeinflussen. Mit Reisnägeln befestigte Poster wirken aber schnell "billig" und "stillos". Beständige Wandverzierungen können bei einem Auszug nur schlecht entfernt werden und sollten daher nicht verwendet werden. Die optimale Lösung stellen hochwertige Bilder dar, die man problemlos auf- und abhängen kann. Solche Dekorationsobjekte finden mehr und mehr Anklang und beleben die Umgebung wo immer sie hängen.

 

Unterschiedliche Bilder lassen sich an Leinwändern darstellen. Sie lassen sich ganz individuell gestalten. Man kann aus großen Galerien sein Lieblingsbild auswählen oder sogar seine eigenen Fotos als Wandbild anfertigen lassen. Abgesehen vom Motiv, gibt es andere Möglichkeiten eine Fotoleinwand aufzuwerten. Es gibt zum Beispiel Standard-Leinwände sowie Struktur-Leinwände. Eine strukturierte Leinwand gibt dem Wandbild nochmal einen interessanten plastischen Effekt. Leinwand fotos gibt es in unterschiedlichen Größen. Manche Fotos wirken verteilt auch mehreren Leinwänden besser, da sie imposanter aussehen. Ein Photo muss aber zum restlichen Möbilar passen und darf weder ablenken oder langweilen. Ein großes Triptychon kann beispielsweise über dem Sofa in einem geräumigen Wohnzimmer eine beeindruckende Wirkung haben. Winzige Zimmer bedürfen aber spezielle Motive und muss mit Vorsicht eingerichtet werden. Exotische oder sehr bunte Motive harmonieren nur schwerlich mit einer rosa-plüschigen Einrichtung im Kinderzimmer. Liebliche Farbpaletten mit lieblichen Motiven sind eher für junge Mädchen oder Babys und sind unangebracht für Erwachsene oder Männer. Unharmonische Farbkombinationen fallen vorherein weg. Nur, wenn Größe, Stil und Farbgebung der Fotoleinwand mit der Einrichtung harmonieren, erhält man ein stimmiges Gesamtbild. Seit kurzem ist es möglich Fotoleinwänden Online zu kaufen. Ein Vorteil hier ist der Preisnachlass, der sich signifikant vom Handel entscheidet. Die Wahl der Photos lassen sich elektronisch spielend leicht durch führen. Modernes Hightech sind in der Lage den Inhalt der Photos zu erkennen und diese mit sogenannten Tags zu versehen. Vorstellbar ist es zum Beispiel eine Suche nach farbigen und antiken Bilder aus dem 18. Jahrhundert. In wenigen Sekunden hat man eine Reihe von Bilder, die man sich gerne an die Wand hängen würde.

 

So findet man schnell das Foto, das das Ambieten des jeweiligen Raumes optimal vervollständigt. Möchte man ein eigenes Foto in Auftrag geben, kann man es direkt vom eigenen Rechner hochladen. In wenigen Tagen kann man seinen neuen Liebling in eigenem Wohnzimmer bewundern. Ein paar Handgriffen und schon ist die Leinwand befestigt. So einfach kreiert man ein stylische Einrichtung und komplementiert bestehende Einrichtungsgegenständen.

0 Kommentare

Mo

01

Aug

2011

Seine eigenen Bilder auf Großleinwand drucken

Sehr beeindruckend wirken manche Bilder auf der Fotoleinwand. Je nachdem welchen Künstler man mag, kann es schon imponierend sein, auf welches Bild man da blickt. Gemäß dem Einrichtungsstilrichtung werden Photografien passgenau zum restlichem Möbilar ausgesucht. Zur Zeit im Trend: Bilder mit afrikanischen Motiven, die exotische Wälder oder seltene Fauna darstellen und wenn man diese in einem Wohnzimmer oder Schlafzimmer mit kargen und spielenden Möbelstücken stellt, dann ist der Urlaub in den eigenen vier Wänden sicher. Unter Einsatz von neuen und hochklassigen Druckverfahren erzeugen Fotoleinwänden ein beeindruckend echtes Bild. Im World Wide Web gibt es zahlreiche Angebote, bei denen man das Leinwand Foto kaufen oder selbst fotografierte Bilder in Auftrag geben kann. Pfennigfuchser achten auf Sales oder Sonderaktionen und sparen so nochmehr Geld.

Über einer Webmaske lädt man das Bild hoch oder wählt ein vorhandenes Motiv aus, bestimmt Druckqualität und Größe bestätigt den Auftrag und innerhalb von wenigen Tagen kann man die Leinwand sein eigen nennen. Dies geschieht mit Hilfe modernster Digital- und Schnitt-Technik. Die bedruckten Leinwänden werden auf einem Holzrahmen angebracht und können dank Clips oder Dübel einfach angebracht werden. Für die Konstruktion dieser Rahmen wird meistens Fichte verwendet, da es ein besonders stabiles Holz ist. Als eine weitere Veredelungsmöglichkeit kann eine Leinwand mit einer Struktur versehen. Somit lässt sich die Leinwand nochmals individualisieren.

Für das endgültige Produkt sehr wichtig: die Auswahl des Photomotivs. Obwohl der begeisterte Freizeitfotograf jedes seiner Bilder aufhängen würde, sollte man dennoch darauf achten, wie die verschiedenen Bilder die Raumatmosphäre beeinflussen und nur dementsprechend passende verwenden. Im Zweifel holt man sich den Input von Famile oder Freunden, bevor man in den Druck geht. Sehr schön sehen immer die Bilder mit Kindern aus, meistens sind es Schnappschüsse von den Enkeln oder Nichten, und wenn diese im Großformat erscheinen ist das immer ein schöner Anblick. Vermeiden sollte man nach Möglichkeit ein großes Bild in einem kleinen, niedrigen Zimmer. Dadurch wirkt alles eingepfercht und erzielt nicht das gewünschte Ergebnis. Die Farbpalette des Photos bedarf besonderer Vorsicht. Alle grellen Farben brauchen Platz, ebenso wie abstakte Kunst. Man muss das passende Zimmer haben um dieses Experiement zu wagen. Besonders anmutend sind Motive die verteilt auf mehreren Leinwänden gedruckt werden. Im Schlafzimmer oder Bad verleihen sie dem Raum eine elegante Atmosphäre. Farben sollte man dem jeweiligen Raum anpassen. Warme Farben wie Rot oder Orange gehören in die Küche oder Esszimmer während kühle Farben dem Schlafzimmer eine entspannedes Schlafklima verleiht. Der wichtigste Ratschlag zum Schluss: Der eigene Geschmack zählt und man sollte seine Wohnung so dekorieren wie man es mag.

0 Kommentare

Mi

27

Jul

2011

Schlafzimmermöbel zum Wohlfühlen

Das Schlafzimmer ist oft ein Ruheort und ein Platz der viel Stauraum bietet, gleichermaßen. Nach den Anstrengungen während des Tages garantiert ein wohliges Bett für angenehme und geruhsame Stunden. Nirgendwo in einer Wohnung oder Haus ist es für einen intimer als auf der eigenen Matraze. Sogar gestressete Hausfrauen haben hier eine ungestörte Rückzugsmöglichkeit. Ein Schrank im Schlafzimmer ermöglicht es persönliche Dinge wie Hosen, Jacken, Hemden, Röcke und Baumwolltücher unter zu stellen. Das Schlafzimmer ist der ideale Stellplatz für Schränke, da dieser Raum für viele als Ankleidezimmer dient. Auch der Bettkasten der Schlafzimmermöbelist ein besonders gut geeigneter Ort zur Aufbewahrung von verschiedenen Gegenständen. Insgesamt bietet die Schlafzimmer Einrichtung ein Refugium mit Möbeln die die persönlichsten Dinge beinhalten und anderen keinen Einblick erlauben.

Zu der Kategorie Schlafzimmermöbel gehören primär ein Schlafplatz, ein Schrank für die Aufbewahrung der Garderobe und ein Nachttisch. Auch gehört meistens ein Teppich auf dem Fußboden zur Schlafzimmer einrichtung, da man mit bloßen Füßen ungerne über Parkett oder Fliesen läuft. Es sollte darauf geachtet werden, dass sich dieser Raum gut belüften lässt. Ein Fenster ist ein Muss und dieses sollte jeden Morgen mindestens für 10 Minuten geöffnet werden. Wer nicht ausreichend lüftet, riskiert Schimmelbildung im Schlafzimmer, weil die Feuchtigkeit, die in der Nacht entsteht nicht entweichen kann. Innovation im Bereich Schlafzimmer einrichtung haben die Branche in den letzten Jahre weit nach vorne gebracht. Geschundheitsschädliche und karzogene Farben sind schon lange für die private Nutzung verboten. Auch andere krankmachende Substanzen, die früher unbedenklich in Farben, Klebern und Holzlasuren verwendet wurden, sind besonders bei den Schlafzimmer möbel tabu. Es werden heute auch hochwertigere Rohstoffe für die Schlafzimmermöbel Herstellung verwendet. Schlafmöbel passen sich den Konturen des Körpers an und ermöglichen ausgesprochene Liegekomfort. Edle Stoffe und Bezüge machen neue Möbel langlebig und erhalten ihre Schönheit über Jahres hinaus.

Die klassische Methode ist nach wie vor Schlafzimmer Möbel bei einem Händler des Vertrauens zu kaufen. Mittlerweile haben fast alle renommierten Händler den Weg ins Internet geschafft und bieten dort ihre Waren an. Sogar Nischen-Produkte können im Internetzeitalter schnell und einfach gefunden werden. Doch auch wenn kein spezieller Anbieterwunsch vorliegt, kann einfach über verschiedene Portale oder Suchmaschine das passende Produkt gesucht werden. Der besondere Vorteil an dem Einkauf im Internet ist ein einfacher Preisvergleich möglich. Zusätzlich sind Möbelgeschäfte oft sehr weitläufig und so ist es für ältere Menschen oder beeinträchtigte Menschen angenehmer das Angebot bequem vor dem Computer zu überschauen. Bequeme Zahlungsarten wie Kreditkartem Paypal oder Überweisung machen das Kaufen von Möbel im Internet zum Kinderspiel.

0 Kommentare

Di

19

Jul

2011

Das Schlafzimmer schön gestalten

Ein Ort an dem man täglich mindestens mehrere Stunden verbringt ist das Wohnzimmer. Um komplett glücklich in diesem Raum zu sein, muss man nicht nur jeden Winkel des Raums effektiv einsetzen sondern auch auf eine adäquate Einrichtung achten. Neben der Gestaltung der Wände, spielen auch die Wohnzimmermöbel eine wichtige Rolle. In den letzten Jahren hat sich ganz klar gezeigt, dass es auch bei der Einrichtung zu einem Wandel bei den Trends kam und das Angebot an Möbeln wird immer umfangreicher und Trends spielen eine wichtige Rolle.

Sollte man das Zimmer neu einrichten wollen, dann ist es wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie der Raum später aussehen soll und ob man sich auch an den Trend orientieren muss. Inspiration für neue, innovative Möbeldesigns finden Hersteller vermehrt im Ausland und holen sich Farbpalletten und Formen aus anderen Kulturen. Fernöstliche Stilrichtungen aus Japan oder Korea und naturverbundene Formsprache aus Afrika werden Jahr für Jahr beliebter. Wer noch eine tolle Idee benötigt, schaut in Prospekten oder Katalogen um sich eine Planstüze zu holen. Noch bequemer sind Blogs oder Online-Ratgeber, die Design-Ideen aus der Sicht des Verbrauchers darstellen. Beim Kauf der Wohnzimmermöbel raten auch die Einrichtungsexperten, dass man sich erst einmal einen Überblick am Markt verschafft. Neben traditionellen Kaufhäuser und Möbelhändler gibt es auch eine Reihe von Online-Anbietern, die innovative Modelle im WWW anbieten. Fast ein Stück weit wichtiger als das Design des neuen Möbelstücks ist die Hochwertigkeit des eingesetztem Materials. Wer das nötige Kleingeld hat, sollte auf moderne und beständige Materialien bei der Möbelauswahl setzen.

Fakt ist, dass sich für jeden Geschmack das Passende finden lassen sollte und die aktuellen Angebote am Markt überzeugen nicht nur mit einem ausgefallenen Design, sondern auch die Preise können stark variieren.

0 Kommentare

Do

14

Jul

2011

Tolle Polstermöbel online bestellen

Gepolsterte Möbel sind die Plätze der Ausspannung in jedem Haus. Hochgestresse Menschen können nach einem langen Arbeitstag auf ihnen entspannt den Feierabend feiern. Wer aber seinen liebgewonnen Polstermöbel erhalten möchte, sollte sie ab und zu pflegen. Vom Prinzip her sind Polstermöbel sehr pflegeleicht und gut zu reinigen. Mit wenigen Minuten am Tag hält man seine Einrichtungsgegenstände sauber und frisch. Ein tägliches absaugen ihrer Möbel ist hierfür völlig ausreichend. Um zu verhindern, dass sich Flecken oder Staub in den Polsterbezug festsetzen. Dennoch sollten sie in regelmäßigen Abständen darauf achten, die Polster gründlich zu reinigen. Professionelle Pflegemittel erleichtern diese Prozedur zudems und geben den Polster eine schöne Patina. Erhältlich sind diese in Möbel- oder Baumärkten.

Mannigfaltige Auswahl an Polstermöbel decken jeden Geschmack ab. In fast keinem Haushalt fehlt es, das Sofa. Auch hier gibt es breit gefächerte Varianten, von der Sofa-Landschaft bis hin zum 2Sitzer deckt es jeden Alltagsbedarf ab. Egal ob als Sitz- oder Liegegelegenheit, diese Möbel sind in jedem Haus anzutreffen. Und auch der Sessel, mit seinen wohltuenden Formen darf in einem Haushalt kaum fehlen. Sie eignen sich perfekt für romantische Stunden zu zweit oder spannende Spielabende im Freundeskreis. Das Schlafsofas zum Beispiel ist am Tag eine bequemes Sofas für Fernsehgucken oder Musikhören, abends verwandelt es sich mit wenigen Handgriffen in ein kuscheliges Bett.

Immer weniger Menschen erwerben ihre Möbelstücke in traditionellen Geschäften und ziehen es lieber vor das Netz zu benutzen. Durch die Vorteile des Onlinehandels ist es möglich eine noch nie dagewesene Anzahl an unterschiedlichen Polstermöbek anzubieten. Neben Auswahl überzeugen vor allem der günstige Preis. Aufgrund von Kostenersparnissen wie Lager oder Ladenmiete können Händler diese direkt an den Endverbraucher weitergeben. Die Shophomepage ersetzt kostspieliges Personal, was eines der höchsten Kostenstellen für traditionelle Geschäfte sind. Letztendlich kann man getrost behaupten, dass die Onlineshops immer besser auf die Möbelhäuser aufholen und auch in punkto Qualität in nichts nachstehen. Diese neue Onlinehändler beweisen mit jede verkaufte Garnitur, dass sie eine ernsthafte Konkurrenz für etablierte Möbelhäuser sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

12

Jul

2011

Ratschläge für den Kauf einer Fotoleinwand

Leinwandfotos sehen imposant aus und setzen Fotografien effektiv ein. Je nachdem welchen Künstler man bevorzugt, kann es schon imponierend sein, auf welches Bild man da blickt. Selbstverständlich ist die Ausstattung ein weiteres Kriterium, mit welchen Fotos man das Zimmer komplimentiert. Was immer sehr gut kommt, sind Bilder aus Asien, die entweder Tiere oder Landschaften darstellen und wenn diese dann noch in einem Wohnzimmer oder einem Zimmer mit Rattanmöbeln platziert sind, fühlt man sich wie fern jeglicher Zivilisation. Fotos auf Fotoleinwand können verblüffend realistisch aussehen und den Betrachter sehr beeindrucken. Im Internet gibt es viele Angebote, bei denen man das Leinwand Foto erwerben oder selbst fotografierte Bilder in Auftrag geben kann. Regelmäßig gibt es Rabattmaßnahmen oder Coupons, die den niedrigen Preis nochmals drücken. Über einer Webmaske lädt man das Bild hoch oder wählt ein vorhandenes Motiv aus, bestimmt Druckqualität und Größe bestätigt den Auftrag und innerhalb von wenigen Tagen kann man die Leinwand sein eigen nennen. Dank des modernen Internets kann dies einfach und sicher gemacht werden. Die bedruckten Leinwänden werden auf einem Holzrahmen angebracht und können dank Clips oder Dübel einfach angebracht werden. Fichte wird überwiegend für die Konstruktion von Rahmen verwendet. Es eignet sich, weil es stabil und leicht zugleich ist. Als eine weitere Veredelungsmöglichkeit kann eine Leinwand mit einer Struktur versehen. Somit lässt sich die Leinwand nochmals individualisieren. Eines der bedeutendsten Entscheidungen bei der Produktion: die Bildauswahl. Sollte man ein leidenschaftlicher Hobby Fotograf sein, und seine Ergebnisse auf der Leinwand bewundern wollen, ist doch zu beachten, dass nicht jede Fotografie in jedes Zimmer passt. Sich Feedback einholen ist sehr wichtig, bevor große Entscheidungen über das Raumdecor gemacht werden. Wandbilder von Babys haben ihre Fans und sehen zudem niedlich aus. Fotos von Enkelkinder, auf diese Weise verarbeitet erfreuen Omas und Opas zugleich. Die Maße des Bildes richtet sich nach den Maßen des Zimmer. Nicht zu groß und nicht zu klein sollten diese Wandbilder sein. Stimmen die Proportionen nicht, wirkt jedes noch so schöne Bild fehl am Platz. Auch mit den Farben sollte man vorsichtig sein. Wagemutige Farbkombinationen können schnell nach hinten losgehen und eine Raumstimmung schnell zerstören. Hier sollte dann ein entsprechendes Zimmer vorhanden sein. Als besondere Deko-Idee empfiehlt es sich fertige Leinwand stellenweise mit neuen Farben zu übermalen. So entsteht ein expressionistisches Unikat. Farben sollte man dem jeweiligen Raum anpassen. Warme Farben wie Rot oder Orange gehören in die Küche oder Esszimmer während kühle Farben dem Schlafzimmer eine entspannedes Schlafklima verleiht. Letztendlich bleibt es aber jedem Selbst überlassen, welches Bild er in welches Zimmer hängt, nur ist es schade, wenn die Wirkung dabei auf der Strecke bleibt.

0 Kommentare

Welcome to your new website!

Let's get started - Log in!

Click on login at the bottom right of this page and enter your password.

The password for this website is in the welcome email.

This is your new website!

Edit, drag and drop, or delete anything on this site - make it your own!

It's just a template, change the design, layout, text, and images after you log in. Go for it!